Ein letztes Mal Rennrad fahren. Philipp sieht aus wie Superman in seinem hautengen Fahrradoutfit. Mit Freunden zusammen fährt er drei Tage lang die Dolomiten rauf und runter. Am zweiten Tag erreichen sie ihr Leistungshoch und übertreffen sich mit 3500 Höhenmeter und 115 Kilometer selbst. Als Belohnung am Abend gibt es italienische Pizza.

Anna und Anton bleiben alleine in der Ferienwohnung zurück. Zunächst dachte Anna sie wäre mit Anton jeden Tag zu hause aber das Blatt wendete sich als kein Regen mehr aus den Wolken fiel. Sie schnappt sich Anton mal schreiend und mal entspannt und packt ihn in die Trage und spaziert und wandert durch den Ort Wolkenstein, über steile Pfade durch dunkle Nadelwälder und weite grüne Wiesen. Sie schleppt Anton vorne auf der Brust und einen Rucksack auf den Rücken. So bepackt wie sie ist, schießt sie an drei Tagen gerade mal vier Fotos trotz fantastischer Aussichten. Anton zeigt sich mal wieder von seiner besten Seite und pinkelt und kackt auf den Wanderweg. Klassiker. Abgesehen davon tut sich einiges bei Anton. Er kann nun mit beiden Händen Dinge anfassen und begutachten. Außerdem kommt sein erster Zahn. So früh haben sie damit eigentlich nicht gerechnet.